Das Schloß
Schloßfreiheit
Die Schloßwache
91er-Denkmal
PFL-Denkmal
Der Schloßplatz
Oldenburger Centralbahnhof >>> Seite 2 von 5

1900 - Die symmetrisch gedachte Anlage des Centralbahnhofs mit ihren gärtnerischen Anlagen.



1903 - Die Bahnsteige des Centralbahnhofs. Auch diese überdachten Bahnsteige wurden abgerissen (siehe Seite 5).



1879 - Grundriß des ersten Oldenburger Centralbahnhofs. An der am Bahnsteig befindlichen Drehscheibe endete früher die Bahn von Heppens/Wilhelmshaven. Diese Strecke gehörte dem preußischen Staat und wurde erst 1913 durch die G.O.E. erworben. Sehr schön zu sehen auf diesen Bild, die symmetrische Anlage mit dem Bahnhofvorplatz.



 
Der "Geheime Oberbaurath" der G.O.E. (Großherzogliche Oldenburger Eisenbahn) Ernst Friedrich Buresch war techn. Direktor und Leiter der Eisenbahn-Direktion von 1864 bis 1882.
Er hat während seiner Dienstzeit die Strecken-führung, Architektur und Konstruktion der Lokomotiven und Wagen maßgeblich beeinflußt.
  Friedrich Gustav Adolf Meyer war erster Bahnhofs- oder Stationsvorsteher in Oldenburg. Er kam aus Hannover und trat am 1. August 1867 bei der G.O.E. ein.
1889 wurde er Betriebskontrolleur in der Eisenbahndirektion. Sein Nachfolger als Stationsvorsteher wurde Wultzen.


1910 - Die Aufsichtsbeamten des Oldenburger Centralbahnhofs.



1889 besuchte Kaiser Wilhelm den Oldenburger Bahnhof. Das Werkstattpersonal war angetreten zum Empfang des Kaisers. Im Hintergrund eine geschmückte Lokomotive.



Oldenburger Centralbahnhof >>> Seite 1 von 5
Oldenburger Centralbahnhof >>> Seite 3 von 5