Friedrich Augustīs Tod
Die Jachten Lensahn I-III
SKH und die Automobile
Anna Feilner
Edith Maria Ruß
Drehorgelspieler Martino
Günther Mühl
Vater Rempe
Waldemar "Das Original"
August Hinrichs
Fritz Hoopts
Elise Lasius
Wilhelm Degode
Erna Schlüter
Franz Anton Högl
Alfred Bruns
Fritz Gieske
Paul Kaske
Georg Klages
Wilhelm Morisse
Wilhelm Wisser
Bobby Harings
Hinnerk Krüselkopp
Rob (Robert) Griffel
Blindenführhundschule
August Schwartz
Baptistengemeinde
Einwohnerbuch 1844
Adressbuch 1880
Einwohnerbuch 1922
Märchenprofessor Wilhelm Wisser

Wilhelm Wisser


Der als Märchenprofessor bekannte Heinrich Wilhelm Wisser (Bild links) wurde am 27. August 1843 in Ostholstein geboren. Seine Jugendzeit hat er in Braak einem kleinen Dorf südlich von Eutin verlebt. Hier wohnte er in der strohbedeckten Rauchkate seiner Großeltern. Von seiner Großmutter hörte er auch die ersten Märchen. Er besuchte das Gymnasium in Eutin und studierte danach in Kiel und Leipzig. 1869 promovierte er und legte 1870 das Staatsexamen ab. 1894 wurde ihm der Professorentitel verliehen. 1902 ließ er sich an das Gymnasium nach Oldenburg versetzen und trat 1908 in den Ruhestand.

Im Jahre 1898 fing er an Märchen zu sammeln. Zwölf Jahre hat er seine Heimat nach Geschichten aller Art durchforscht. Mit welcher Mühsal dies verbunden war, erzählt er in seinem Buch "Auf der Märchensuche". Seine beste Märchenfrau war wohl Frau Christine Block aus dem Dorf Kröß/Holstein. Von ihr erzählt er "Christine eine alte und gebrechliche Frau, erwies sich als eine Märchenerzählerin ersten Ranges und ist von meinen Erzählerinnen die bedeutendste".


Die Kate in Braak in der der Märchenprofessor Wilhelm Wisser seine Jugend verlebte.



Wilhelm Wisser umgeben von Kindern die seinen Erzählungen lauschten.



Professor Wilhelm Wisser starb am 13. Oktober 1935 in Oldenburg. Er wurde 92 Jahre alt. Seine gesammelten Märchen sind in den dreibändigem Werk "Wat Grotmoder vertellt" erschienen. Illustriert wurden die Bände von dem Oldenburger Malerprofessor Bernhard Winter. Wilhelm Wisser war Mitbegründer des "Ollnborger Kring". Die Stadt Oldenburg hat eine Straße nach ihn benannt.



Gratulation zum 90. Geburtstag.