Modehaus Gehrels
Hirschapotheke
Café Bauer
Modehaus Kock
Optiker Schulz
Pelzhaus Eisbein
Weinhaus Herterich
Hoyers Weinkeller
Prinzenpalais
Wassermühle am Damm
Landesbibliothek
Tankstelle Damm 38
Bamberger & Theophil
Leder-Holert
Carl Wilh. Meyer
Hotel Neues Haus
Restaurant Union
Wall-Lichtspiele
Wurst-Maxe
Hallenbad Huntestraße
Modehaus Kock >>> Seite 1 von 2

Modehaus Kock



1928

Außenansicht des Geschäftes, Achternstr. 25.


Im Jahre 1905 eröffnete Hermann Kock (links) und Eva Kock (rechts) in der Achternstr. 36 ein Geschäft für Herren-, Knaben- und Berufs-bekleidung. Das Unternehmen erwarb sich einen guten Ruf. 1930 wurde das Haus Achtern-straße 25 (oben) erworben und umgebaut. Nach dem Tod von Hermann Kock führte Schwieger-sohn Willi Teschen ab 1931 das Geschäft erfolgreich weiter.
Er konnte das Nachbarhaus, Achternstraße 24, erwerben und die Front erweitern. Der Krieg machte weitere Pläne zunichte.


1929 - Der Verkaufsraum des neuen Geschäftes, Achternstraße 25.



Modehaus Kock >>> Seite 2 von 2