Modehaus Gehrels
Hirschapotheke
Café Bauer
Modehaus Kock
Optiker Schulz
Pelzhaus Eisbein
Weinhaus Herterich
Hoyers Weinkeller
Prinzenpalais
Wassermühle am Damm
Landesbibliothek
Tankstelle Damm 38
Bamberger & Theophil
Leder-Holert
Carl Wilh. Meyer
Hotel Neues Haus
Restaurant Union
Wall-Lichtspiele
Wurst-Maxe
Hallenbad Huntestraße
Modehaus Kock >>> Seite 1 von 2



1911

In diesem Haus, Achternstraße 36, eröffnete Hermann Kock 1905 sein Geschäft für Herren- und Knaben-Garderobe.

Im Bild:
Hermann Kock (links)


Modehaus Kock

Im Jahre 1905 eröffnete Hermann Kock (links) und Eva Kock (rechts) in der Achternstr. 36 (Bild oben) ein Geschäft für Herren-, Knaben- und Berufs-bekleidung. Das Unternehmen erwarb sich einen guten Ruf. 1930 wurde das Haus Achternstraße 25 (Bild unten) erworben und umgebaut. Nach dem Tod von Hermann Kock führte Schwiegersohn Willi Teschen ab 1931 das Geschäft erfolgreich weiter.
Er konnte das Nachbarhaus, Achternstraße 24, erwerben und die Front erweitern. Der Krieg machte weitere Pläne zunichte.




1928

Anschließend zog er in das Haus Achternstraße 25. Das Haus erwarb er 1930.


1929 - Der Verkaufsraum des neuen Geschäftes, Achternstraße 25.



Modehaus Kock >>> Seite 2 von 2