Das Soldatenheim
Landesgewerbeausstellung 1905 >>> Seite 1 von 26

Landesausstellung 1905

Im 19. Jahrhundert entwickelten sich überall in Europa Gewerbeausstellungen. Sie sollten werben für das Wirtschaftsleben einer Region. Nach der erfolgreichen Gewerbe- und Kunstausstellung von 1885 auf dem Pferdemarkt, fand 20 Jahre später erneut eine Ausstellung statt. Da der Pferdemarkt inzwischen zu klein war, entschied man sich für die noch unbebauten Dobbenwiesen. Enorme Sandmassen mußten bewegt werden um das tiefliegende, 9 ha große Ausstellungsgelände zwischen dem Everstenholz und den Dobben-teichen, aufzufüllen. Insgesamt 37 Gebäude mit einer Grundfläche von 14 000 qm wurden in Leichtbauweise errichtet. Bahnbrechend wirkte die von Prof. Behrens im Stil der neuen Sachlichkeit errichtete Kunsthalle. Die Ausstellung wurde am 9. Juni 1905 eröffnet und dauerte bis zum 31. August. Mit über 620 000 Besucher wurde sie ein großer Erfolg, wenn man bedenkt das die Stadt Oldenburg damals nur ca. 28 000 und das gesamte Land Oldenburg 318 000 Einwohner hatte.



Rechts: Das Ausstellungsplakat von Müller-Kaempf


Das Eingangsportal der Landesgewerbeausstellung in der Hindenburgstraße (damals Roonstraße). Das Portal stand etwa in Höhe des heutigen Ministeriums.



Vor dem Eingangsportal 



____Ohne ihr großes, persönliches Engagement hätte diese Ausstellung nicht stattfinden können:____



< Prof. Peter Behrens (1868-1940) war z. Zt. der Ausstellung Direktor der Düsseldorfer Kunstgewerbeschule. Er schuf für Ausstellung die Kunsthalle und den Skulpturengarten. Durch seine Arbeiten wurde die Landesaus-stellung weit über die Grenzen Oldenburgs hinaus bekannt.
> Adolf Rauchheld *13. 11. 1868 +28. 11. 1932, Architekt, Baurat und oldenburgischer Ministerialrat. Er entwarf als Architekt die Industriehalle, die Weinschänke und das Restaurant.

< Prof. Dr. Wilhelm Dursthoff *7.4.1868 + 7.12.1932, Als Syndikus der Industrie- und Handelskammer war er Organisator und Koordinator der Industrieausstellung.

> Wilhelm Otto 1868-1950, Als Vorsitzender der Vereinigung nordwestdeutscher Künstler war er Organisator und Motor der Kunstausstellung.


Landesgewerbeausstellung 1905 >>> Seite 2 von 26